Im Osten geht die Sonne auf | The Sun rises in the East
Poetische Töne aus Europa | European Poems

Texte von 54 Autor*innen, verwurzelt in 17 Ländern, von renommierten Übersetzer*innen ins Deutsche übertragen. Wer macht’s?

Our anthology of eastern and southeastern European contemporary poetry, translated into German, is still looking for its publication. 

Im Osten geht die Sonne auf

Die von Ralf-Rainer Rygulla und Marco Sagurna herausgegebene Sammlung „Im Osten geht die Sonne auf – Poetische Töne aus Europa“ präsentiert im Manuskript für die Anthologie bisher Texte von 54 Autor*innen. Verwurzelt sind ihre von renommierten Übersetzer*innen ins Deutsche übertragenen Texte in 17 Ländern: Belarus, Bosnien und Herzegovina, Bulgarien, Georgien, Kroatien, Lettland, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn und Zypern. Wir recherchieren, sichten,  aktualisieren, ergänzen. Laufend.

 

 Texte, die gebraucht werden

„Was mich an den gefunden Texten aus Ost- und Südosteuropa so erstaunt hat, ist das selbstverständliche Dasein von Gegenwart, von Leben, Tod und Liebe, eine Art tabuloses Erzählen, der vitale Umgang mit dem was ist“, sagt Ralf-Rainer Rygulla, der vor gut 50 Jahren (zusammen mit Rolf Dieter Brinkmann) schon einmal eine bis dahin unbeachtete poetische Welt für Europa entdeckte: die sogenannte „neue amerikanische Szene“, dargereicht in der spektakulären Anthologie ACID; mit Texten etwa von Charles Bukowski, Leonora Kandel, Taylor Mead, Frank O’Hara, Andy Warhol und Frank Zappa. 

Nachdem er zusammen mit Brinkmann einen literarischen Sturm entfacht hatte, wechselte Rygulla in die Musik und wurde zur Nightlife-Legende: als Boss des Frankfurter Clubs Cooky’s begrüßte Rygulla Mick Jagger, Prince, Steffi Graf, Otto Waalkes oder Rainald Goetz zu Chill & Tanz als seine Gäste; seinen berühmten Techno-Club U60311 eröffnete er mit einer Lesung des Lyrikers Gerald Zschorsch; zur Buchmesse machte Suhrkamp hier Verlags-Party. Für sein Musikprojekt „Moltostuhl“ brachte der gebürtiger Kattowitzer solch unterschiedliche Musiker wie Heiner Goebbels, Heinz Felber und Rio Reiser zusammen. 

„Die Wertschätzung für Osteuropa in Deutschland ist mehr als ausbaufähig; das Verhältnis zu diesen Ländern überheblich. Die Poesie kann da helfen. Viele hiesige Lyriker*innen übersetzen und nachdichten ihn vortrefflich, diesen Osten. Viel von der bewundernswerten Poesie made in Germany allerdings kann vor lauter Ästhetik und Tiefe doch kaum mehr laufen. Wirkliche Kraft spüre ich in der Poesie Ost. Es sind Texte, die gebraucht werden; keine NiceToHaves“, so Marco Sagurna.

 

Das Buch ist Botschaft

„Für unsere Sammlung haben wir mehr als 150 Bücher sowie zirka 40 Manuskripte gesichtet. Wir haben telefoniert, gemailt, videokonferiert und sind in Frankfurt am Main und Hannover immer wieder in Klausur gegangen. Jeden einzelnen in die engere Wahl genommenen Text haben wir abgeschrieben, einander vorgelesen, nur das ausgewählt, was wir beide für unverzichtbar halten“, so die Herausgeber, „das Buch ist Botschaft“.

 

Die Herausgeber:

Ralf-Rainer Rygulla, *1943 in Laurahütte bei Kattowitz; Leben dortselbst, in Höxter/Weser, Essen, London, Köln und seit 1970 in Frankfurt am Main. Lehre zum Buchhändler, Studium an der Pädagogischen Hochschule Köln, DJ, Diskothekenbetreiber, Musiker (Moltostuhl), Texter (Die Qual der Belgier), Übersetzer und Lektor (März Verlag und Rowohlt Verlag), Herausgeber des Gummibaum – Hauszeitschrift für neue Dichtung (1969-1970) und literarischer Anthologien: FUCK YOU, Underground Poems (1967) und zusammen mit Rolf Dieter Brinkmann ACID – Neue amerikanische Szene (1969).

Marco Sagurna, *1961 in Wiesbaden; Leben in Frankfurt am Main, Vechta, Angers, Oldenburg und in Hannover. Studium der Germanistik, Kunst, Psychologie sowie Kulturmanagement, Redakteur an Tageszeitungen, Pressesprecher, Gastdozent (Maharaja Sayajirao University of Baroda), Texter & Sanges-Stimme (Sodom & Gomorrha sowie tonale kohorte), Multimedia-Förderer an Schulen, Korrektor, Volontär (Suhrkamp Theaterverlag), Theater-Kritiker, Literatur-Verleger, Autor von Geschichten, Gedichten, Feuilletons und Berichten in Zeitschriften, Zeitungen, Büchern, Rundfunk und Internet, Herausgeber und Mitherausgeber der Literaturzeitschriften GRÖSSENWAHN (1986-1990) und EISWASSER (1996-2002) sowie zusammen mit Gunter Geduldig des Dichterbuches too much – das lange Leben des Rolf Dieter Brinkmann (1994), unter dem Titel MAXIMAL – Gedichte fertigte er zwölf Siebdrucke (1987), sein Roman-Debüt: WARMIA (2018); Lyrik: MINIMAL – Gedichte (2019). Frisch auf YouTube: Gedichte ÜberKunst (2021).

 

The Sun rises in the East !

In our anthology of Eastern and Southeastern European contemporary poetry, we – the editors Ralf-Rainer Rygulla and I – will present 54 authors and their poems with roots in 17 countries: Belarus, Bosnia-Herzegovina, Bulgaria, Croatia, Czech Republic, Cyprus, Georgia, Hungary, Latvia, Poland, Romania, Russia, Serbia, Slovakia, Slovenia, Turkey and Ukraine.

 

The poetical tone of the East 

First of all we found new poetry, which was not yet translated into German. Furthermore we discovered already translated poems, which we collect from various existing publications.
In the past years, Eastern and South European poets enjoyed an increasing interest here because their tone and apparent life experience differs very much from the posh artistry of German poetry.

 

Will hopefullly published soon

When will the anthology „Im Osten geht die Sonne auf – Poetische Töne aus Europa“ be published. We we are excited.

 

Editors:

Ralf-Rainer Rygulla, *1943 in Katowice; Translator and publishing editor (März Verlag and Rowohlt Verlag), editor of Gummibaum – Hauszeitschrift für neue Dichtung (1969-1970) and of literary anthologies: FUCK YOU, Underground Poems (1967) and together with Rolf Dieter Brinkmann: ACID – Neue amerikanische Szene (1969), in the 80s musician (Moltostuhl) and songwriter (Die Qual der Belgier).

Marco Sagurna, *1961 in Wiesbaden; volunteer (Suhrkamp Verlag), newspaper editor, publisher and editor of GRÖSSENWAHN (1986-1990) and EISWASSER (1996-2002) as well as author of „TOO MUCH – das lange Leben des Rolf Dieter Brinkmann“ (together with Gunter Geduldig, 1994) and most recently author of the novel WARMIA (2018) and the book of poems MINIMAL (2019).

 

We very much look forward to a great book with great poems

Thank you and best regards

Ralf-Rainer Rygulla & Marco Sagurna