Schriftsteller, Kritiker und Redakteur.

Leben ist Text
Text ist Leben

Geschichten und Kommunikation. Redaktion und Recherche. Dichtung und Leben. Buch und Kritik. Reportage und Bericht : Texte sind wichtig wie Menschen. Von Anfang an. Schon im Bauch der Mutter, wenn sie mit Dir spricht. Und das Sprechen geht weiter. Mit Dir. Hinein in die Welt.

Die Welt spricht zu Dir. Du sprichst zur Welt. Du verstehst. Du verstehst nicht. Die Welt versteht. Die Welt versteht nicht. Die Welt und Du. Miteinander. Ihr sprecht.

Sprechen ist Text. Text ist Sprechen. Mit Deinen Menschen das Erlebte, es spricht. Du begegnest. Es begegnet. Dir. Wie Deine Menschen. Dir. Wie Du Deinen Menschen.

Und wie mit Deinen Menschen, sprichst Du mit Deinem Text. Und wie Deine Menschen, spricht Dein Text mit Dir. Dein Text ist Dein Erleben. Das Du aufschreibst. Du bist das Erleben. Du bist der Text. Dein Text schreibt Dich.

Von Anfang an.

Marco Sagurna

Interview: WARMIA, Buchmessen und kommende Projekte.

NDR1 Niedersachsen
Kulturspiegel vom 9. Oktober 2018, 19:05 Uhr
Autor: Martin Reckweg

Kann es sein, dass du mein Bruder bist?

Angebot-Seitenbild-2zu1

Journalist Adam sitzt in Polen vor seinem Klapprechner, da poppt diese Frage auf, die ihn elektrisiert. Mein Roman WARMIA erzählt von Adam und Tina. Eine Liebes-Geschichte um Bruder und Schwester. Um Schmerz und Gewalt, um Missbrauch und Macht, um Krieg und Vertreibung, um Flucht und Terror, um Heil und Unheil. Um Ostpreußen. Um das neue Polen. Um starke Frauen. Um Religion und Geschichte. Und um eine Tragödie.

Roman WARMIA | erschienen im POP-Verlag
Ludwigsburg⎪382 Seiten
ISBN 978-3-86356-228-1⎪23,50 €

 

Gute Bücher, Schlechte Bücher

LIEB-UNLIEB-Seitenbild-2zu1

Nie war ich eine Leseratte, die Bücher frisst, aber ich lese, seit ich das kann. Und vorher schon wurde mir vorgelesen. Von Oma, von Mama. Und Opa erzählte seine Geschichten. Er konnte das. Lesen und Lauschen, früh habe ich beides geliebt. Früh konnte mich beides ärgern. Früh bestaunte ich die Sprache der anderen. Geschichten und Gedichte wurden wichtig. Ich verdanke ihnen was. Viel Denken. Und das Schreiben.

Wer gut erzählen will, muss beseelen können. Eine gute Geschichte braucht Seele. Dann nimmt sie mich mit.

 

Tipps und Warnungen

über Bücher & Autoren

Publikation

meine Bücher & Presseecho