Lesung & Bühne

1. – 5. Juli 2024, SCHREIBWERKSTATT in Cloppenburg / Katholische Akademie Stapelfeld

Ich moderiere, mache, gebe eine Schreibwerkstatt: Literarische Texte kann jede*r: Ob Gedicht, Kurzgeschichte, Roman, Erzählung, Novelle, Theaterstück, Essay, Tagebuch oder Brief: wer literarisch schreiben möchte, hat viele Möglichkeiten. Und stellt das eigene Schreiben hier im Kreise Gleichgesinnter vor zur kritischen Betrachtung. Zum schönen Thema „wieJetzt?“ schickt jede:r mit der Anmeldung bis zu fünf DIN-A4 Seiten Selbstverfasstes aus den oben genannten Genres ein. Das kann abgeschlossener Text sein oder ein Textauszug. Alle Teilnehmer*innen bekommen die Texte aller bis eine Woche vor Seminarbeginn zugeschickt, mit der Bitte, sie zum ersten Werkstatttag auch durchzulesen. An diesen Texten arbeiten wir. Ziel ist, die eigene Schreibe zu schärfen.

16.-18. September, WORKSHOP BUCH LESUNG in Cloppenburg / Katholische Akademie Stapelfeld

Achtung AUSSCHREIBUNG LYRIK : WORKSHOP BUCH LESUNGEN : Gedichte sind gefragt für das Literaturprojekt Die Lyrikkarawane. Das Projekt stellt Texte von 30 Autor*innen in einem Buch vor. Neun niedersächsische unter ihnen, die noch am Anfang ihrer Karriere als Schriftsteller*innen stehen, werden außerdem eingeladen zu einem dreitägigen Textworkshop, den Reimer Boy Eilers zusammen mit Marco Sagurna moderiert – und zu Lesungen. Ausrichter ist die Katholische Akademie Stapelfeld in Zusammenarbeit mit dem Kulturmaschinen Verlag, unterstützt vom Autor:innen-Zentrum Hannover.
Bewerben können sich Autor*innen aus der ganzen Welt mit deutschsprachigen Gedichten. Wer in Niedersachsen lebt oder hier geboren ist und höchstens zwei Bücher in einem Literaturverlag veröffentlicht hat, bekommt neben der Veröffentlichung in der Anthologie die Chance auf einen Textworkshop 16.-18. September 2024 in Stapelfeld.
Das Buch Die Lyrikkarawane – Sichere Texttransporte • Sichere Gedichte, wird von den beiden Workshopmoderatoren zusammen mit Sabine Göttel und Leander Sukov herausgegeben. Das Buch erscheint zur Frankfurter Buchmesse 2024 im Kulturmaschinen Verlag. Die Lesungen der eingeladenen Autor*innen finden dieses Jahr statt.
Zur Bewerbung sind bis zu sieben Seiten unveröffentlichter Lyrik (Schriftgröße 12 / 1,5-zeilig) plus eine Seite mit Name und Anschrift, Kurz-Vita und Hinweis auf die jüngsten drei Veröffentlichungen in einem Dokument (Dateiformat word oder pages) per Mail einzureichen an lyrikkarawane@kulturmaschinen.com. Einsendeschluss ist der 12. Juli 2024.
Workshop samt Kost und Logis, Buch wie Lesungen sind gefördert von Stiftung Niedersachsen und Oldenburgische Landschaft. Mehr online unter

https://www.ka-stapelfeld.de/

https://kulturmaschinen.com/

https://hannoverschreibt.de/

18. August - 31. Oktober, AUSSTELLUNG in Geeste / Emsland Moormuseum

Willi Rolfes/Marco Sagurna : »laub ist ein geruch es ist ein flirren – Gedichte und Bilder vom Herbst« : Der Herbst ist die Jahreszeit, die uns alles abverlangt. Die uns maximal ergreift. Die uns verwirrt. Zwar lärmt die Natur nochmal aus allen Farben und in allen Wettern, aber auf einmal weht Endlichkeit in die Tage. Mitunter bläst sie uns die Melancholie ins Haus. Im Nebel fällt das Laub. Und auf den kahlen Ästen sitzen bald die schwarzen Krähen. Aber was kann schöner sein, als goldene Oktobersonne, als erster junger Wein. Als Erntedank. Als Quittenmarmelade einkochen, Kastanientiere basteln, am Himmel den Kranichen nachzuschauen. Und frische Poesie zu lesen. Gedichte von 48 Autor*innen, ausgewählt von Marco Sagurna, fotografiert von Willi Rolfes, ausgestellt im Emsland Moormuseum.